Objektivtest Elmar-R 1:4 / 180 mm

Das vorliegende von mir für private Zwecke getestete Leica Elmar-R 1:4 / 180 mm Objektiv hatte mich immer schon interessiert, insbesondere die Abbildungsleistung bei Offenblende f/4.0 der Elmar R-Reihe von Leica. Als es dann bei meinem Fotohändler des Vertrauens in der Auslage lag, habe ich Aufgrund des günstigen Preises zugeschlagen und online Adapter für meine Kameras bestellt. Das Objektiv hat den Vorteil für ein Teleobjektiv dieser Brennweite relativ klein und handlich zu sein. Es wiegt ca. 540g und hat eine Baulänge von 100mm. Gebaut wurde es in der Zeit von von 1976 – 1995. Dieser Objektivtest, soll aufzeigen, dass alte analoge Objektive an digitalen Kameras gut funktionieren können.

Der Testaufbau:

Fotografiert wurde bei diesem Objektivtest mit der Fuji Xpro1, Leica M240 und der Canon EOS 5 Mark1 vom Stativ auf eine 27 Meter entfernte Mauer mit einem Hausnummernschild und einem Hundewarnschild, siehe Foto 1.).

Einstellung der Kameras:

  • 2 Sekunden Selbstauslöser
  • 200 ASA Fuji, 100 ASA Leica, 100 ASA Canon
  • RAW-Format
  • Automatischer Weißabgleich
  • Scharfstellung auf die das Hausnummernschild, welches immer im Zentrum der Aufnahme lag

Aufbearbeitung der Testbilder:

Objektivtest-Elmar-R 1:4 / 180 mm

Übersicht der Szene – Objektivtest
Das Hausnummernschild und Warnschild wurde in der Mitte des Fotos am Stativ ausgerichtet.

Das Foto 1.) zeigt die Szene der Testumgebung. Es wurden jeweils 6 RAW Fotos mit den einzustellenden Blenden 4.0 – 22.0 gemacht. Die Entfernung zur Mauer betrug ca. 27 Meter aufgerundet, gemessen mit dem Leica Disto D2.
In Lightroom wurden die RAW Dateien 1:1 als JPG-Datei exportiert, also keine Beschneidung und Reduzierung der Qualität beim Export. Es wurden auch sonst keine Anpassungen in Lightroom gemacht.
Um die Unterschiede der Schärfe besser deutlich zu machen habe ich nachfolgende Tabelle angefertigt, in der man schön nachschauen kann, wie die Schärfe in der Mitte des Objektivs über die Blenden verteilt ist. Das Augenmerk liegt immer bei dem Schild mit der Nummer 231.

Tabelle 1 - Objektivtest Leica-R Elmar 1:4 180mm - Outdoor

Fuji Xpro1Leica M240Canon EOS 5 M1
f4Leica-Elmarit-R-180-Fuji-Xpro1_f4.0-kleinLeica-Elmarit-R-180-Leica-M240_f4.0-kleinLeica-R-Elmar-180-EOS-5-M1_f4.0
f5.6Leica-Elmarit-R-180-Fuji-Xpro1_f5.6-kleinLeica-Elmarit-R-180-Leica-M240_f5.6-kleinLeica-R-Elmar-180-EOS-5-M1_f5.6
f8Leica-Elmarit-R-180-Fuji-Xpro1_f8.0-kleinLeica-Elmarit-R-180-Leica-M240_f8.0-kleinLeica-R-Elmar-180-EOS-5-M1_f8.0
f11Leica-Elmarit-R-180-Fuji-Xpro1_f11.0-kleinLeica-Elmarit-R-180-Leica-M240_f11.0-kleinLeica-R-Elmar-180-EOS-5-M1_f11.0
f16Leica-Elmarit-R-180-Fuji-Xpro1_f16.0-kleinLeica-Elmarit-R-180-Leica-M240_f16.0-kleinLeica-R-Elmar-180-EOS-5-M1_f16.0
f22Leica-Elmarit-R-180-Fuji-Xpro1_f22.0-kleinLeica-Elmarit-R-180-Leica-M240_f22.0-kleinLeica-R-Elmar-180-EOS-5-M1_f22.0

Die unterschiedlichen Größen der Fotos rühren daher, dass die Dateien unterschiedliche Größen haben, Leica 24MP und EOS 12,8MP und die Fuji den Cropfaktor 1,5. Die Dateien habe ich in Lightroom Freigestellt und soweit es mir möglich war die gleiche Ausschnittsgröße eingestellt.

Eines ist mir sicher, ich werde mit diesen Kamera- Objektiv Kombinationen keine Testcharts, oder Hausnummernschilder fotografieren. Was aber Tabelle 1 gut aufzeigt, sind die Unterschiede bei Offenblende. Im besonderen die Canon Eos5 Mark1 die bei Blende f4 nicht gut wegkommt. Keine Ahnung was da passiert ist, aber das Ergebnis ist so aus der Reihe, dass ich dieses eine Foto nochmals machen werde.
Für mich herausragend ist das Ergebnis Leica M240 bei Blende 8. Hier stimmt die Schärfe und der Kontrast beim Hundeschild.
Durchweg kann man sagen, das alle Kombinationen Aufwärts Blende 5,6 gut zu gebrauchen sind, selbst bei Blende 22 ist die Mitte schön gezeichnet.
Das ändernd sich allerdings wenn es an die Testcharts geht.

 

 

Dies ist eine urheberrechtlich geschützte Arbeit. Bitte unterstützen Sie uns durch Verlinkung und Hinweis an anderer Stelle. Dieser Beitrag wurde nicht von den genannten Firmen bezahlt, oder gesponsort.
Aufgeführte Firmen-, Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers und dienen lediglich der Beschreibung sowie der eindeutigen Identifikation.