Das Reinigen von Schmutz auf Objektiven und Filtern

Das Glas der Objektive wurde während der Verarbeitung bzw. Vergütung, also in der Herstellung mit kreisender Bewegung, entweder von Hand, oder von CNC-Maschinen bearbeitet.

Das perfekte schleifen und polieren der Gläser bei der Anfertigung setzt kreisende Bewegungen voraus.

Dann liegt es Nahe, dass man beim Reinigen der Gläser eine ähnliche Bewegung vollziehen sollte.

Viele Methoden habe ich in den letzten Jahren ausprobiert. Mikrofasertücher, Zigarettenpapier Blättchen, Alkohol, diverse Reinigungsstifte und andere Wundermittelchen.
Irgendwie immer alles sehr unbefriedigend gewesen. An einem älteren Objektiv habe ich mir ein Teil der Vergütung abpoliert :(. Vorab, die meisten Gläser der Objektive sind poliert bzw. hoch Vergütet, diesen Part brauchen wir während des Säuberns nicht übernehmen; wir zerstören eher die Oberflächen.
Polieren ist ein Vorgang von Abnahme-, oder durch Zuführung von Material.
Die Farboberfläche eines Autos wird mit einem Poliermittel mittels Polierscheibe abgetragen und auf Hochglanz gefinished. Ein Biedermeier Sekretär wird mit Schellackpolitur über kreisende Bewegungen  des Polierballens und Auftrag des Schellack poliert. Zum Schluss wird das Polieröl mittels Alkohol und kreisenden Bewegungen aus dem Material entfernt.

Unsere Objektive und Filter sollen perfekt sauber werden; und nichts anderes.

Bevor sie ihr Objektiv reinigen, reinigen sie es.

Grundsätzlich ist es wichtig das Fotoequipment oberflächlich sauber zu halten.
Sprich das abblasen äußerlich der Kamera und Objektiv mit einem Blasebalg, oder das Abwedeln mit einem guten Pinsel. Ich nutze dafür Kosmetikpinsel aus dem Drogeriemarkt. Darunter fallen auch Teile wie Schutzdeckel für die Vorder- u. Rücklinse und auch die Objektivadater der alten analogen Objektive müssen von Dreck, Staub und eventuellen Spänen(Grat der bei der Herstellung entsteht) gereinigt werden.

Ich gehe bei meinen Filtern bei der Säuberung wie folgt vor.

  1. Abblasen mit einem Blasebalg des losen Drecks auf dem Filter.
  2. Überprüfen des Filters mit einem Vergrößerungsglas auf Schmutzpartikel die nicht abgingen.
  3. Hartnäckige Staubpartikel vorsichtig mit einem feinen Pinsel weg wedeln, gegebenenfalls nochmaliges abblasen.
    (Ich würde niemals versuchen ein festgebackenes Staubkorn mit einem Tuch vom Glas raus zu polieren)
  4. Das Filter auf einen sauberen Stoff legen, ein T-Shirt vielleicht.
  5. Ein Wattestäbchen (ich nutze die billigen, die sind aus Baumwolle) in normales(besser natürlich destilliertes) Wasser eintauchen und auf dem Stoff abtupfen. Mit kleinen 45 Grad Drehungen des Wattestäbchens sich langsam an den Schmutz nähern. Immer ohne großen Druck arbeiten, lieber sich öfter dem Dreck nähern.
  6. Zum Schluss mit kreisenden Bewegungen der Hand das  Wattestäbchen über das Filter bewegen. Öfters mal ein neues Wattestäbchen benutzen. Bewegen sie sich langsam vom Zentrum nach Außen.

Und ganz wichtig, immer sanft arbeiten, niemals mit großem Druck.

Es ist zwar teilweise verpönt ein Filter auszuhauchen, aber ich überprüfe so die Sauberkeit meiner Filter. Probieren sie das mal aus. Wenn der Film auf dem Glas schnell verschwindet ist alles gut.

Zum Schluss möchte ich ihnen noch eine Erfahrung von mir mitteilen. Wenn sie ihre Frontlinse mit einem Brillentuch o.ä. versuchen zu reinigen wird das nicht funktionieren, auch wenn das Tuch vorher gewaschen wurde, Hände geben sofort Fette an das Tuch ab, was sich wiederum auf dem Glas absetzt. Man läuft auch Gefahr, dass man mit dem Tuch Partikel aufnimmt und die Oberfläche des Glases verletzt.

Seien sich vorsichtig beim Reinigen und reinigen sie ihr Objektiv, bevor sie es reinigen. 🙂

Ich übernehme keine Haftung und Verantwortung für Schäden und Verletzungen welche durch diesen Tipp entstehen könnten. Das ist meine Methode der Säuberung und keine Aufforderung es auch so zu machen.
Dies ist eine urheberrechtlich geschützte Arbeit. Bitte unterstützen Sie uns durch Verlinkung und Hinweis an anderer Stelle.
Aufgeführte Firmen-, Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers und dienen lediglich der Beschreibung sowie der eindeutigen Identifikation.

alkohol außen aceton anleitung brillenputztuch brillenputztuch blasebalg berlin benzin blende beamer objektivbajonett dslr druckluft digitalkamera dslr säubern digitalkamera säubern ethanol flüssigkeit fingerabdruck fensterreiniger fett forum filter frontlinse fungus foto foto säubern glasreiniger glas gummi gehäuse glaspilz hausmittel hinten hinterlinse innen säubern isopropanol innen kosten immersionsöl kontakte säubern kosten kompaktkamera kamera brillenputztuch mikrofasertuch mikroskop alkohol zigarettenpapier glasreiniger mechanik nass optik papier preis pinsel pilz papier pen professionell lassen richtig säubern richtig rücklinse rückseite salzwasser spiritus staub sand spiegelreflex spülmittel schlieren reinigungsstift tuch tipps taschentuch tempo ultraschall unterwegs von innen vorne wie womit wattestäbchen zigarettenpapierzerlegen zoomring