Man kann in noch kaufen den Tri-X 400!

Heutzutage, wenn ich einen SW-Film benutze, greife  ich meist zum Kodak Tri-X, ob nun als Kleinbild-, Roll- oder Grossformatfilm in 4×5″. Mit diesem Film wurden viele weltberühmte Fotos geschossen, Größen wie der Fotograf Sebastiao Salgado nutzen diesen hervorragen Film für ihre Arbeit. Auf der Fotomonat.de Internetseite beschreibt Michael Mahlke den Ausnahmefotograf Sebastiao Salgado mit dem Genesis Projekt.

Leica Fotografen Lieben diesen empfindlichen 400ASA Film, weil man ihn locker auf 800ASA und mehr pushen kann. Das Negativ wird dann zwar immer grobkörniger, aber das bereitet vielen Portrait Fotografen viel Freude und der sogenannte Look dieser Grobkörnigkeit ist auch sehr beliebt.

Ich persönlich fotografiere den Kodak Tri-X 400 mit 140ASA und das aus gutem Grund; ich möchte die gesamten Dichtebereich des Films ausnutzen. Falls sie sich jetzt Fragen, was das ist, dann lesen sie bitte meinen Bericht „der persönliche Filmtest“ auf artlens.de.  Hier erkläre ich den Vorgang des Film Einmessens und die Vorteile sich mit der „effektiven Empfindlichkeit“ zu beschäftigen.

ren-TriX-cannes

Foto aus 2011 Cannes – Kodak Tri-X 400 – Contax G1

Entwickelt habe ich den Film in Kodak HC-110 Negativ Entwickler mittels Kippentwicklung in einer Jobo Entwicklungsdose. Den Sirup habe ich mit Verdünnung G 1+119 angesetzt. Diese Verdünnung setzte Ansel Adams für seine Entwicklungen an. Nachzulesen in einem seiner Standard Werke „Das Negativ“. Adams empfiehlt hier den Kodak HC-110 für Selbstentwickler die nach dem Zonensystem arbeiten.

Ausführliche Technische Daten beschreibt die Kodak Seite, leider auf Englisch

Zum Glück kann man diese analogen Filme „noch“ kaufen, aber wie lange noch?

Tipp, man kann die analogen Filme auch im Kühlschrank lagern. Dann sind sie länger haltbar.

Die Eigenschaften des Kodak Tri-X 400 Films

  • Schwarz-/Weiß-Negativfilm
  • Filmformat: Kleinbild 35mm
  • Feinkörnig mit guter Auflösung
  • Hoher Belichtungsspielraum

Der Kodak Tri-X wurde in meinem Geburtsjahr 1965 auf den Markt gebracht – 50 Jahre Jubiläum :).

 

Dies ist eine urheberrechtlich geschützte Arbeit. Bitte unterstützen Sie uns durch Verlinkung und Hinweis an anderer Stelle.
Aufgeführte Firmen-, Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers und dienen lediglich der Beschreibung sowie der eindeutigen Identifikation.